Der Qur`an und die Vierbeiner

Allah sagt:

Gewiss, auch im Vieh habt ihr wahrlich eine Lehre. Wir geben euch von dem, was in ihren Leibern zwischen Kot und Blut ist, zu trinken, reine Milch, angenehm für diejenigen, die (sie) trinken. (Qur´an 16:66)
Pure Milk

Professor Maurice Bucaille sagt über diesen Vers:

"Um die Bedeutung dieses Verses aus dem wissenschaftlichen Blickwinkel zu verstehen, müssen Informationen über die Funktionen der Glieder als Beihilfe gegeben werden: die Grundbestandteile, die den Körper im Allgemeinen versorgen, entstehen bei chemischen Prozessen, die im Verdauungstrakt stattfinden. Diese Substanzen kommen aus dem Darminhalt.
Wenn sie im Darm die geeignete Phase für den chemischen Prozess erreicht haben, wandern sie durch die Darmwand in Richtung des Kreislaufs. Dieser Übergang geschieht auf zwei Arten: entweder direkt über die Lymphgefäße oder indirekt über den portalen Kreislauf. Diese führen sie (Substanzen) zuerst in die Leber, wo sie manchen Änderungen unterliegen. Und von hier aus sind sie dann fähig, in den Blutkreislauf überzugehen und werden in den Blutfluss aufgenommen.
Die Grundbestandteile der Milch werden über die Milchdrüsen abgesondert. Die Drüsen ernähren sich (wenn man so sagen kann) von den Produkten der Nahrungsverdauung, welche über den Blutfluss zu ihnen gelangen. Blut spielt deshalb die Rolle als Sammler und Transporteur von dem, was aus der Nahrung gewonnen wird. Es versorgt also die Milchdrüsen, mit Nahrung, genauso wie es andere Organe versorgt.
Dieser sehr präzise Vorgangsplan ist das Ergebnis, zu welchem die Wissenschaftler im chemischen und physiologischen Bereich des Verdauungssystems kamen. In der Zeit des Propheten Muhammad war all dies völlig unbekannt und wurde erst in neuester Zeit herausgefunden und verstanden. Ich bin der Auffassung, dass die im Qur´an existierenden Verse bezüglich dieser Vorgänge, keine menschlichen Aussagen sein können, welche zu jener Zeit gemacht wurden.26”