Referenzen

  1. W. Montgomery Watt, ein schottischer Orientalist.
  2. Dr. Gustav Lebon, ein französischer Mediziner und Historiker, der mit den östlichen Kulturen vertraut war. Buch „Sie sagten über den Islam“ von Dr. Imaduddin Khalil.
  3. Dr. Hart besitzt einen Doktortitel in Astronomie von der Brenston Universität 1972 und ist Wissenschaftler der Physik. Buch „Sie sagten über den Islam“ von Dr. Imaduddin Khalil, Seite 141.
  4. Dies bedeutet, dass man die Existenz Allahs bezeugt und dass Er der Schöpfer, Besitzer und Eigentümer dieses Universums ist und dass Er allein all die Angelegenheiten im Universum an(ordnet). Er ist der Einzige Verursacher jeden Geschehens; nichts kommt zustande, außer durch Seinen Willen und nichts ereignet sich, ohne dass Allah es entscheidet.
  5. Dies bedeutet, dass man bezeugt, dass Allah der einzig wahre Gott ist, Der es verdient verehrt und abgebetet zu werden und dass jeder Akt der Verehrung nur für Ihn ausgeführt werden darf.
  6. Dies bedeutet, dass man an die Einzigartigkeit Seiner Namen und Attribute glaubt und dass die schönsten Namen und Attribute nur Allah gebühren und dass Er fern von jeglicher Unvollkommenheit ist.
  7. William H. Allen, Wörterbuch technischer Fachbegriffe des Luftraums, Erste Ausgabe.
  8. Dr. Gustav Lebon, Buch „Sie sagten über den Islam“ von Dr. Imaduddin Khalil, Seite 135.
  9. George A. L. Sarton (1884-1956) war ein in Belgien geborener US-amerikanischer Wissenschaftshistoriker. Sarton hat in Gent Philosophie studiert, hat sich aber auch mit der Mathematik und der Chemie beschäftigt. Seit dem Jahr 1913 hat er in der Zeitschrift Isis – 1912 von ihm begründet – zahlreiche Arbeiten aus dem Bereich der Wissenschaftsgeschichte veröffentlicht.
  10. Heroes, Hero-Worship and the Heroic in History
  11. James H. Jeans, Wissenschaftler der Astronomie, Astronomy and Cosmonogy, Sir James H. Jeans,Seite15
  12. V. Slipher, paper presented to the American Astronomical Society (1915)
  13. Edwin Hubble (1929). “A relation between distance and radial velocity among extra-galactic nebulae”. Proc. Nat. Acad. Sci. 15: 168-173.
  14. Zaghlul Al-Najjar, As-samaa (Der Himmel)
  15. Für weitere Informationen hierüber: http//www.esa.int/esaSC/SEM75BS1VED_extreme_0.html
  16. Siehe: The Merck Manual, 18. Ausgabe unter „altitude sickness“.
  17. Er war der Leiter der chirurgischen Klinik an der Universität in Paris.
  18. Die Bibel, Der Qur`an und Wissenschaft
  19. Er ist der weltberühmte Embryologe. Er war der Präsident des „Canadian Association of Anatomists“, Abteilung für Anatomie und Zellbiologie an der Universität Toronto in Kanada
  20. Dr. Gerald C. Goeringer ist Kursdirektor und außerordentlicher Professor für medizinische Embryologie der Abteilung für Zellbiologie, School of Medicine, Universität Georgetown, Washington, DC, USA.
  21. White, Harvey E. Modern College Physics, van Nostrand 1948
  22. Ozeane, Elder and Pernetta, Seite 27. Siehe auch: Oceans, Day, Trevor, Seite 46-7
  23. Oceanography, Gross, Seite 205
  24. Siehe: Earth Science, Tarbuck, Edward J.; Lutgens, Frederick J. pp. 509-525. Siehe auch: Mountain Meteorology, Whiteman, David C., pp. 100-116.
  25. Siehe: The Atmosphere, Anthes, Richard A.; John J. Cahir; Alistair B. Fraser; und Hans A. Panofsky, Seite 269. Siehe auch: The Elements of Meteorology, Miller and Thompson, pp. 141-142. Siehe auch: Earth Science Today, Murphy, Brendan; Nance, Damian. Seite 346.
  26. Die Bibel, Der Qur`an und Wissenschaft
  27. Earth, Press and Siever, Seite 435. Siehe auch: Earth Science, Tarbuck and Lutgens, Seite 157. Siehe auch: The Geological Concept of Mountains in the Qur`an, El-Najjar, Seite 5. Siehe auch: Earth Science Today, Murphy, Brendan, Nance, Damian. Seite 107.
  28. The Geological Concept of Mountains in the Qur`an, El-Naggar, Seite 5. Siehe auch: Mountains Chains from World of Earth Science.
  29. Towards Understanding Islam, Seite 3