Muslime lieben Jesus und seine Mutter

decoration

Jesus, Frieden sei mit ihm, wird im Qur`an an genau sechzehn unterschiedlichen Stellen erwähnt. In der Sura Al-Ma’ ida (der Tisch) sagt Allah, Der Erhabene:

Wenn Allah sagt: „O Isā, Sohn Maryams, gedenke Meiner Gunst an dir und an deine Mutter, als Ich dich mit dem heiligen Geist stärkte, sodass du in der Wiege zu den Menschen sprachst und im Mannesalter; und als Ich dich die Schrift, die Weisheit, die Tora und das Evangelium lehrte; und als du aus Lehm mit Meiner Erlaubnis (etwas) schufst, (was so aussah) wie die Gestalt eines Vogels, und ihr dann einhauchtest, und sie da ein (wirklicher) Vogel wurde mit Meiner Erlaubnis; und (als) du den Blindgeborenen und den Weißgefleckten (D.i. den an Vitiligo [Weissssfleck] erkrankten) mit Meiner Erlaubnis heiltest und Tote mit Meiner Erlaubnis (aus den Gräbern) herauskommen ließest; und als ich die Kinder Isrā’īls von dir zurückhielt, als du mit den klaren Beweisen zu ihnen kamst, worauf diejenigen von ihnen, die ungläubig waren, sagten: ‘Das ist nichts als deutliche Zauberei’. (Qur´an 5:110)

Während der Prophet Muhammad, möge Allah ihn in Ehren halten und bewahren, im Heiligen Qur`an an genau vier Stellen erwähnt wird, kommt die Jungfrau Maria (Frieden sei auf ihr), Mutter Jesu, genau achtmal zur Erwähnung, und eine ganze Sura (Kapitel) ist nach ihr benannt. In der Sura Al-i-Imran sagt Allah, Der Mächtige:

Als die Engel sagten: „O Maryam, Allah verkündet dir ein Wort von Ihm, dessen Name al-Masĩh Isā, der Sohn Maryams ist, angesehen im Diesseits und Jenseits und einer der (Allah) Nahegestellten. (Qur´an 3:45)

Als Familie werden sie im Heiligen Qur`an dreimal erwähnt und genießen den Vorzug, dass eine ganze Sura nach ihnen benannt ist, welche in den Herzen und Gedanken der Gläubigen eingeprägt ist.